Willkommen

Viele Menschen sammeln Ansichtskarten. Diese Ansichtskarten liegen dann meistens in dunklen Schublagen oder befinden sich wohlsortiert in Ordnern;  - und nur wenige Leute sehen sie jemals. Auch ich sammle Ansichtskarten – Karten von Gehrden und seinen Ortschaften.

 

Einerseits finde ich die geschichtlichen Aussagen, die Veränderung von bekannten Gebäuden, Szenen und Landschaften meiner Heimatstadt hoch interessant, auf der anderen Seite kommt da auch sicherlich der Sammel- und Jagdinstinkt durch. Und da in meinem Freundes- und Bekanntenkreis das Erstaunen immer recht groß und das wiedererkennende „Ach ja, kann ich noch mehr sehen“ oft zu hören ist, wenn ich wieder eine alte Gehrdener Ansichtskarte gefunden habe, kam ich auf die Idee, einen Teil davon einmal vielen Menschen zu zeigen.

 

Diese historischen Ansichtskarten sind aber auch ein Zeugnis des Lebens von vielen Jahrzehnten. Gerade diese Bilder von meist bekannten oder vom ‚Hörensagen’ vorstellbaren Orten ist Geschichte zum Anfassen, Anschauen und Lesen.

 

Ich lade Sie hier zu einem kleinen Spaziergang durch die Gehrdener Geschichte anhand von historischen Ansichtskarten ein - garniert mit ein paar Zusatzinformationen.

 

Schauen Sie ruhig ab und an wieder einmal hier herein, sie werden sicher wieder neue „Gehrdener Ansichten“ finden.

 

 

Viel Spaß dabei.

Hier zur Einstimmung auf die Winterzeit ein wunderschönes Foto von W. Liese vom Marktplatz und der Margarethenkirche in weihnachtlicher Pracht.

Besucherzähler

neue Ansichtskarten und Fotos

im November 2016 neu:

1899 Villa Hecht - Everloh
Everloh 1899 Grundrisse Villa Hecht und Beschreibung
Lenthe - evangelische Kirche
Notthe Kapelle 1998
Heft "Berggasthaus Niedersachsen", 60 Seiten, 4,50 €, im Pressecenter, Steinweg 4, Gehrden
Heft Straßenbahn - Die Linie 10, nur 2 EUR